Pflegezusatzversicherung vergleichen

Wenn man zum Pflegefall wird, kann das sehr teuer werden, denn die Krankenkassen übernehmen meist lediglich einen Teil der tatsächlichen Kosten. Ihr Vermögen und das der Angehörigen kann in dem Falle sehr schnell aufgebraucht sein. Mit einer Pflegezusatzversicherung schützen Sie sich vor bösen Überraschungen.

1 Tarifdaten

2 Kontaktdaten

3 Tarifvergleich

Ein Service von Tarifcheck

Angaben zum Tarif

Als Grundlage der Berechnung sind bei der Pflegezusatzversicherung zwei Faktoren wichtig. Einerseits die in etwa gewünschte zu zahlende monatliche Rentenhöhe, andererseits die Angabe, bei welchem Pflegegrad diese ausgezahlt werden soll.
Gewünschte Höhe der
monatlichen Rente*
Euro
Leistungen ab*
Versicherungsbeginn*

Persönliche Daten

Für die Berechnung des Beitrags Ihrer Pflegezusatzversicherung sind einige individuelle Angaben unerlässlich. So sind beispielsweise Ihr Alter und Ihr Berufsstatus entscheidende Beitragsfaktoren. Tragen Sie daher hier bitte wahrheitsgemäße Angaben ein.
Geburtsdatum*
Familienstand / Anzahl Kinder*
Berufsstatus*
Mit * gekennzeichnete
Felder sind Pflichtfelder.

Je eher Sie eine Pflegezusatzversicherung abschließen, umso kostengünstiger ist sie. Schützen Sie sich damit vor unerwarteten und hohen Ausgaben, denn von den Krankenkassen erhalten Sie nur den Mindestpflegesatz, der oft für eine angemessene Pflege nicht ausreicht. Haben Sie kein Vermögen oder ist Ihr Vermögen aufgebraucht, werden auch Ihre Angehörigen, zum Beispiel Ihre Kinder, zur Kasse gebeten.